bck_home_template.php

Die Bar & Club Kommission Zürich ist eine im Jahr 2011 gegründete Interessengemeinschaft von Kulturunternehmen, die im Zürcher Nachtleben tätig sind. Als Dachverband setzt sich der Verein für die Anliegen und Interessen der Zürcher Bars, Clubs sowie Eventveranstalter ein und vertritt diese gegenüber der Politik, Wirtschaft und der breiten Öffentlichkeit.

content-archive.php
Gemeinsam kommen wir da durch, gemeinsam werden wir auch wieder tanzen

BCK Jahresbericht 2023

Die Bar & Club Kommission schaut auf ein spannendes und intensives Jahr 2023 zurück. Dass es sich dabei um ein «Superwahljahr» handelte, zeigt sich auch in Bezug auf die Aktivitäten welche in Zusammenhang mit der gemeinsam mit Gastro Stadt Zürich lancierten Wahlplattform «Züri Wählt» standen. Sowohl zu den kantonalen als auch zu den nationalen Wahlen wurde eine Befragung der Kandidat*innen durchgeführt und darauf aufbauend Wahlempfehlungen verfasst. Zu den Highlights zählte auch das zweite Pilotjahr der «Mediterranen Nächte für Zürich». Die Auswertung, dass längere Terrassenöffnungszeiten zu keiner zusätzlichen Lärmbelastung führten. Die Beratung der Mitglieder nahm auch 2023 zu, im Mittelpunkt standen dabei die Themen Lärm und Bewilligungen. Gefreut haben wir uns auch über die erste Edition der Zurich Music Week, die sich zum Ziel gesetzt hat, die elektronische Musikkultur in Zürich zu stärken. Detaillierte Informationen zu den Projekten und weitere Vereinsaktivitäten gibt es jetzt nachzulesen im BCK-Jahresbericht 2023!

Jahresbericht als Download

content-archive.php
BCK Staff Day 2024, Dynamo 14.05.2024

BCK Staff Day 2024, Dynamo 14.05.2024

Der traditionelle BCK Staff Day steht für Weiterbildung und Geselligkeit. Das Programm des BCK Staff Day 2024 steht und bietet eine Reihe von spannenden und für Nachtgestalter*innen relevante Themen. Von der nächtlichen Zusammenarbeit mit der Polizei, zu Partydrogen und ihre Risiken, einem Nothelfer Refresher- und einem alkoholfreien Cocktailkurs, bis hin zur psychischen Gesundheit. Neben den Workshops, dem sich weiterbilden, soll auch das Soziale nicht zu kurz kommen, deshalb sind alle Teilnehmenden nach den Workshops zum Nachtessen eingeladen.

Datum:                14.05.2024
Zeit:                      17 Uhr bis 23 Uhr
Ort:                       Jugendkulturhaus Dynamo, Wasserwerkstrasse 21, 8006 Zürich
Programm:        Download
Teilnahme:        Kostenlos
Anmelden:         bis Freitag, den 10.05.2024, info@bckzh.ch oder unter dem folgenden Link:  https://forms.gle/MNTxrBrfzN3g4qDj6

content-archive.php
Mittwoch 06.03.2024, 19.30: Die Vermessung der Nacht, Photobastei

Mittwoch 06.03.2024, 19.30: Die Vermessung der Nacht, Photobastei

Die Nachtökonomie hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem wichtigen Element des städtischen Wirtschaftskreislaufs entwickelt. Dazu trägt zu einem grossen Teil auch die Kreativwirtschaft, zu welchen die Clubs zählen, bei. Allein in der Stadt Zürich setzten Bars und Musik-Clubs im Jahr 2018 über 200 Millionen um. Wie sehen die Zahlen heute, nach der Pandemie, aus? Welche Veränderungen hat Corona herbeigeführt und inwiefern lassen sich die Kennzahlen der Nachtökonomie mit denjenigen aus anderen Städten vergleichen?

Datum: Mittwoch 06.03.2024
Zeit: 19.30
Ort: Photobastei Sihlquai 125, 8005 Zürich

Teilnehmer:innen:
Lisa Andersohn (Initiative Musik, Berlin) – Clubstudie Initiative Musik
Nils Runge (Koordinierungsstelle Nachtleben, Pop-Büro Region Stuttgart)– Nachtökonomie Studie Stuttgart
Marcel Weber (Schwutz, Clubcommission Berlin) – Studie Clubkultur Berlin
Alexander Bücheli (Schweizer Bar und Club Kommission, Bar & Club Kommission Zürich)
Aktuelle Zahlen zur Schweizer Nachtkultur, Erhebung 2024
Moderation: Anna Schindler (Stadt Zürich, Stadtentwicklung, Stadt Zürich)

content-archive.php
Mittwoch 24.01.2024, 19.30, Photobastei 2.0, Paneldiskussion: TECHNO, TIKTOK UND CORONA

Mittwoch 24.01.2024, 19.30, Photobastei 2.0, Paneldiskussion: TECHNO, TIKTOK UND CORONA

Während sich die Welt im Lockdown befand und die Clubs geschlossen waren, fand das Nachtleben zumindest teilweise in den sozialen Medien statt. Eine neue Generation, die das Feiern nur über die sozialen Plattformen und Livestreams kennt, trifft heute auf eine eingesessene, ältere Szene mit grundlegend anderen Erfahrungen. Für Letztere steht Clubkultur für Freiheit und ist ein Safe Space. Kann ein sekundenlanges Video diese Werte vermitteln? Was passiert mit dem einst geschützten Raum, der über die sozialen Medien plötzlich öffentlich wird? Welchen Einfluss hat die Suche nach dem perfekten Reel auf die Feierkultur, die Musik, die Clubkultur? Sind heute die Künstler:innen zuerst Tiktoker:innen und erst an zweiter Stelle Musiker:innen? Können die Werte des gemeinsamen Feierns weiterhin vermittelt werden?

Line-up:
Damian Hartwagner; alias Ex Sub-Mode, Stahlplatten Records ehem. HardTechno Live Act
Dasstudach; Schranz/Hard Techno DJ and Producer Co-Founder Glanzikultur
Marcism; DJ & Co-Organizer Mad Katz
ONX; Hard Techno/ Hardcore DJ & Sound Engineer Founder Animae Events
Saime; DJ & Founder: Adroit, Hot Fragments, Revolve Agency & Ipsum Festival
Moderation: Fabian Näf; BCK Vorstand Kaputt mit Stil / MÄX

> Eintriff frei
> Photobastei, Sihlquai 125, 8005 Zürich
> Weitere Infos

content-archive.php
Mediterrane Nächte für Zürich sollen ab Sommer 2024 definitiv eingeführt werden

Mediterrane Nächte für Zürich sollen ab Sommer 2024 definitiv eingeführt werden

Der Zürcher Stadtrat informierte diese Woche, dass die «Mediterranen Nächte» für Zürich definitiv eingeführt werden sollen! Das heisst, wenn es keine Einsprachen gibt, dürfen ab Sommer 2024 bestehende Terrassen während den Sommerferien bis längstens um 02.00 offen sein. Ausnahmen gelten für Gebiete mit den Lärmempfindlichkeitsstufen I und II und für Innenhöfe!

Was uns dabei besonders erfreut, ist die pragmatische Art und Weise, wie die Mediterranen Nächte umgesetzt werden sollen. Der Stadtrat zeigt mit diesem Entschluss ein Herz für die Zürcher Gastronomie.

Ein grosses Dankeschön geht dafür an unsere Freunde von Gastro Stadt Zürich, den Stadtrat, die Stadt Zürich und an die Mitglieder des Gemeinderates, insbesondere der gemeinderätlichen Gruppe Food, Bar, Club und Musik.-Kultur.

Medienmitteilung des Stadtrates.