bck_home_template.php

Die Bar & Club Kommission Zürich ist eine im Jahr 2011 gegründete Interessengemeinschaft von Kulturunternehmen, die im Zürcher Nachtleben tätig sind. Als Dachverband setzt sich der Verein für die Anliegen und Interessen der Zürcher Bars, Clubs sowie Eventveranstalter ein und vertritt diese gegenüber der Politik, Wirtschaft und der breiten Öffentlichkeit.

content-archive.php
Mediterrane Nächte 2024, ab Freitag den 12. Juli

Mediterrane Nächte 2024, ab Freitag den 12. Juli

Ab diesen Freitag heisst es wieder Mediterrane Nächte in Zürich. Folgende Betriebe nehmen diesen Sommer daran teil und haben an den Wochenenden vom 12. Juli bis zum 17. August (jeweils von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag) ihre Terrassen ausnahmsweise bis 02:00 Uhr geöffnet. Als flankierende Massnahme wird es auch dieses Jahr wieder eine von Gastro Stadt Zürich und der Bar & Club Kommission betriebene Hotline geben. Diese ist unter der Nummer 078 259 79 10, jeweils von 23.00 bis 03.00 in Betrieb. Ausserhalb dieser Zeiten können Sie sich auch per Mail an laerm@bckzh.ch wenden.

content-archive.php
Gemeinsam kommen wir da durch, gemeinsam werden wir auch wieder tanzen

BCK Wirtschaftszahlen 2023

Die Schweizer Bar und Club Kommission (SBCK) hat Anfang des Jahres erstmals die wirtschaftlichen Kennzahlen ihrer Mitgliederbetriebe erhoben. Die Datenerhebung erfolgte online und anonym. Die Daten wurden im Branchenspiegel 2024 von GastroSuisse publiziert. Die Auswertung zeigt weiterhin eine stabile Nachfrage, insgesamt durften die 300 SBCK Mitglieder 2023 im Rahmen von 25’000 kulturellen Veranstaltungen, rund 14 Millionen Gäste begrüssen. 6’500 Mitarbeiter:innen sorgten dabei für deren Wohl. Ein Vergleich mit den Kennzahlen aus dem Jahr 2018, welche aus der Stadt Zürich vorliegen, zeigen einen stark sinkenden Prokopfumsatz. Ein Hinweis darauf, dass die Partygänger:innen weniger Geld zur Verfügung haben und dass aufgrund des steigenden Gesundheitsbewusstsein weniger Alkohol konsumiert wird. Der sinkende Umsatz, in Kombination mit den steigenden Kosten, stellt Musik-Clubs und Bars vor grosse wirtschaftliche Herausforderungen. Dies in einem Hintergrund, wo die Reserven aufgrund der überstanden Corona-Pandemie schon aufgebraucht sind.

Auswertung nationale Daten
An der, in Zusammenarbeit mit ValueQuest durchgeführten, Onlinebefragung, welche zwischen dem 1. Februar und 17. April 2024 stattfand, nahmen rund 60 Betriebe teil, darunter auch Eventlabels und Festivals. In die Auswertung flossen schlussendlich die Angaben von 25 Clubs und Event-Locations sowie 13 Bars. Die befragten Clubs und Event-Locations haben durchschnittlich an 182 Tagen geöffnet. Bars sind deutlich häufiger geöffnet. Der Mittelwert beträgt 288 (5.5 Tage pro Woche).  Ein Drittel der Clubs und Event-Locations (32 %) kann über 500 Gäste aufnehmen. Die Kapazität eines weiteren Drittels (32 %) liegt bei 251 bis 500 Gästen. 3 von 10 Bars können 101 bis 250 Gäste gleichzeitig bedienen. 6 von 10 Bars verfügen über eine Kapazität zwischen 51 und 100 Gästen.

Gemäss der Umfrage von SBCK empfangen die Clubs und Event-Locations 78 057 und die Bars 38 728 Gäste pro Jahr. Ab 18 und bis 50 Jahre sind alle Alterskategorien stark repräsentiert. Bei den Bars zählen die meisten Gäste zu den Alterskategorien «26 bis 35 Jahre» und «36 bis 50 Jahre». In den Clubs und Event-Locations gehören die Gäste der Alterskategorien «18 bis 25 Jahre» und «26 bis 35» zu den häufigsten Besucherinnen und Besuchern. Durchschnittlich beträgt das Arbeitsvolumen in Clubs und Event-Locations 11,7 Vollzeitäquivalente (VZÄ). Bei den Bars liegt der Wert mit 3,1 VZÄ deutlich tiefer.

Clubs und Event-Locations bieten durchschnittlich 144 kulturelle Veranstaltungen pro Jahr an. Bei den Bars sind es 80 Veranstaltungen pro Jahr. In beiden Teilbranchen dominieren Partys (84 % aller Clubs und Event-Locations sowie 69 % der Bars) und Konzerte (80 % bzw. 69 %). 48 % der Clubs und Event-Locations führen Firmen-Events durch, während die Bars öfters Lesungen (30,8 %) und Theater (38,5 %) anbieten.

Durchschnittlich erwirtschafteten die befragten Clubs und Event-Locations im Jahr 2023 2.24 Millionen Franken. Pro Öffnungstag wurde 12 293 Franken erzielt. Bei den Bars beträgt der Jahresumsatz durchschnittlich 1.28 Millionen Franken und der Umsatz pro Öffnungstag 4 442 Franken. Sowohl Bars als auch Clubs- und Event-Locations erzielen den grössten Teil ihres Umsatzes mit dem Verkauf von Getränken.

Personal- und Warenaufwände machen rund die Hälfte der Betriebskosten aus. Das gilt sowohl für Bars als auch für Clubs und Event-Locations. Am stärksten unterscheiden sich die Kostenstrukturen bei Ausgaben für Künstler, Werbung und Sicherheit. In Clubs und Event-Locations machen diese Ausgabenposten 17,1 % der Betriebskosten aus. In Barbetrieben liegt dieser Ausgabenanteil bei 7,6 %. Dafür geben Letztere mit 23,2 % ihrer Ausgaben mehr für Miete, Energie und Verwaltung aus. Bei den Clubs- und Eventlocations beträgt der Anteil nur 14,7 %. Besonders stark gestiegen sind die Kosten im letzten Jahr für Personal, Künstler, Waren und Strom. Als grösste Herausforderung wird logischerweise die steigenden Betriebskosten genannt, gefolgt von Nachbarschaftskonflikten, Bürokratie und Regulierung und der Personalsuche.

Vergleich der Zürcher Wirtschaftszahlen 2018 – 2023
Ein Vergleich der Daten aus der Stadt Zürich mit denen die aus dem Jahr 2018 vorliegen zeigt folgende Veränderungen. Die durchschnittliche Gästeanzahl betrug in einem Barbetrieb 2018 41’488 Gäste, 2023 ist diese leicht auf 41’364 Gäste gesunken. 14% beträgt die Reduktion des Umsatzes, von 1.5 auf 1.3 Millionen oder pro Gast von 37.90 auf 31.40 Sfr. Bei den Clubs ist zwar die Gästeanzahl von durchschnittlich 75’115 auf 83’278 gestiegen, doch der Prokopfumsatz ist um 30% (!) von 3.4 auf 2.5 Millionen oder von 45.- Sfr auf 30.- Sfr. pro Gast gesunken.

Präsentation Wirtschaftsdaten der BCK Zürich
Aufgrund der Stichprobengrösse wurden die Zahlen für die Betriebe aus der Stadt Zürich gesondert ausgewertet und dargestellt.

Die Erhebung kam in Zusammenarbeit mit der Firma ValueQuest und dank der finanziellen Unterstützung von GastroSuisse zustande. 

content-archive.php
Die BCK freut sich auf die ZÜRICH PRIDE

Die BCK freut sich auf die ZÜRICH PRIDE

Die Zurich Pride und das dazugehörige Festival bescheren Zürich nicht nur Nemo – Artist am Freitag auf der Blatterwiese. Es handelt sich weiterhin um eine Demonstration für wichtige Anliegen wie Diversität und gleiche Rechte für die LGBTIQ+ Community. Die BCK unterstützt diese Forderungen, freut sich auf ein farbenfrohes Wochenende und wünscht sich möglichst viele Gäste am Festival und an der Pride am Samstag.

Programm und weitere Infos

content-archive.php
Gemeinsam kommen wir da durch, gemeinsam werden wir auch wieder tanzen

BCK Jahresbericht 2023

Die Bar & Club Kommission schaut auf ein spannendes und intensives Jahr 2023 zurück. Dass es sich dabei um ein «Superwahljahr» handelte, zeigt sich auch in Bezug auf die Aktivitäten welche in Zusammenhang mit der gemeinsam mit Gastro Stadt Zürich lancierten Wahlplattform «Züri Wählt» standen. Sowohl zu den kantonalen als auch zu den nationalen Wahlen wurde eine Befragung der Kandidat*innen durchgeführt und darauf aufbauend Wahlempfehlungen verfasst. Zu den Highlights zählte auch das zweite Pilotjahr der «Mediterranen Nächte für Zürich». Die Auswertung, dass längere Terrassenöffnungszeiten zu keiner zusätzlichen Lärmbelastung führten. Die Beratung der Mitglieder nahm auch 2023 zu, im Mittelpunkt standen dabei die Themen Lärm und Bewilligungen. Gefreut haben wir uns auch über die erste Edition der Zurich Music Week, die sich zum Ziel gesetzt hat, die elektronische Musikkultur in Zürich zu stärken. Detaillierte Informationen zu den Projekten und weitere Vereinsaktivitäten gibt es jetzt nachzulesen im BCK-Jahresbericht 2023!

Jahresbericht als Download

content-archive.php
BCK Staff Day 2024, Dynamo 14.05.2024

BCK Staff Day 2024, Dynamo 14.05.2024

Der traditionelle BCK Staff Day steht für Weiterbildung und Geselligkeit. Das Programm des BCK Staff Day 2024 steht und bietet eine Reihe von spannenden und für Nachtgestalter*innen relevante Themen. Von der nächtlichen Zusammenarbeit mit der Polizei, zu Partydrogen und ihre Risiken, einem Nothelfer Refresher- und einem alkoholfreien Cocktailkurs, bis hin zur psychischen Gesundheit. Neben den Workshops, dem sich weiterbilden, soll auch das Soziale nicht zu kurz kommen, deshalb sind alle Teilnehmenden nach den Workshops zum Nachtessen eingeladen.

Datum:                14.05.2024
Zeit:                      17 Uhr bis 23 Uhr
Ort:                       Jugendkulturhaus Dynamo, Wasserwerkstrasse 21, 8006 Zürich
Programm:        Download
Teilnahme:        Kostenlos
Anmelden:         bis Freitag, den 10.05.2024, info@bckzh.ch oder unter dem folgenden Link:  https://forms.gle/MNTxrBrfzN3g4qDj6